KategorieLeistungsdiagnostik

„Training Stress Score“ (TSS): Über Möglichkeiten und Grenzen der „Super-Kennzahl“ in der Trainingssteuerung

Wenn ein Trainingsparameter in den letzen Jahren in den Mündern von Sportlern und Trainern aller Leistungsklassen war, dann ist es der „Training Stress Score“ (TSS). Der TSS ist ein Maß für die individuelle Trainingsbelastung einer Trainingseinheit. Der TSS wurde von Hunter Allen und Dr. Andrew Coggan Anfang der 90er Jahre entwickelt und basiert auf Dr. Eric Bannisters Konzept vom „heart rate-based training impulse (TRIMPS)“. Mit Einzug und breiter Verfügbarkeit von Powermetern im Radsport...

Training mit dem Lauf-Powermeter Stryd: Zwei Testprotokolle zur Intensitätsbestimmung

T

Womöglich liegt bei dem einen oder anderen Lauf-Freund ein Lauf-Powermeter, wie zum Beispiel der Stryd, unter dem weihnachtlichen Tannenbaum. Doch wie das Ding aus der Zukunft für die Trainingssteuerung richtig nutzen? Ganz einfach und der Reihe nach: Zunächst einmal müssen die Trainingsbereiche und -intensitäten bestimmt werden. Analog zum Radsport-Training erfolgt die Intensitätsbestimmung beim Powermeter-gesteuerten Lauftraining mithilfe der Ermittlung der sog. funktionalen Schwellenleistung...

Wie aussagekräftig ist die VO2max-Bestimmung bei GPS-Sportuhren?

W

Die neue Generation von GPS-Sportuhren besitzt immer häufiger eine Funktion für die Prognose der aktuellen relativen Sauerstoffaufnahme (rel. VO2max). Zur Erinnerung: Die rel. VO2max eine gewichtige Prädiktorvariable für der Abschätzung des Leistungsstandes eines Langstreckenläufers. Sie gilt als Bruttokriterium der Ausdauerleistungsfähigkeit. Sie gibt quasi die Sauerstoffverwertungskapazität  des Organismus wieder. Der Goldstandard der VO2max-Bestimmung ist die Atemgasanalyse bei...

Laktatschwellen-Training mit Borg?

L

Ob der legendäre “Björn” uns Langstrecklern beim Laktatschwellen-Training unterstützen kann, ist nicht abschließend zu beantworten. Doch es gibt gute Gründe, die dafür sprechen, dass die Errungenschaften von Landsmann und anerkannten Leistungsphysiologen Prof. Gunnar Borg, unseren Trainingsalltag bereichern könnten. Doch der Reihe nach: Laktatschwellen-Training ist essentieller Bestandteil des Trainings im Langstreckenlauf. Die wirksamen Trainingsintensitäten werden gewöhnlich über...

Billats 30:30 – ein wundersames Verhältnis?

B

Mein erster Februarbeitrag wird sich gegenüber den aktuell auffindbaren Trainingsbeiträgen ein wenig gegenläufig verhalten. Wo doch momentan zuhauf auf Risiken und Alternativen beim winterlichen Lauftraining verwiesen wird, möchte ich auf eine Trainingseinheit hinweisen, die aufgrund Ihrer Intensität, bei den momentan niedrigen Außentemperaturen, von Sportmedizinern nicht gerade angeraten werden würden. Dennoch möchte ich darüber berichten, denn die zugrundeliegenden Überlegungen haben mich...

Hart aber herzlich: Zur Bestimmung der maximalen Herzfrequenz

H

Zur Steuerung und Beurteilung der Trainingsintensität im Ausdauersport ist die Herzfrequenz unbestritten ein wichtiger und praxistauglicher Indikator. Auch deshalb werden in Literatur und Praxis Trainingsintensitäten unter anderem im Verhältnis zur maximalen Herzfrequenz (HFmax) abgeleitet, im Regelfall ausgedrückt in % der HFmax. Problematisch ist dabei oft die exakte Bestimmung des Herzfrequenzmaximums. Abgeleitet von Studienergebnissen, haben sich seit Anfang der 70er-Jahre Formeln...

Die Themen auf Laufschritte