KategorieLeistungsdiagnostik

Muskuläre Ermüdung: Das Gehirn gibt das Kommando

M

Was sich in der internationalen Sportwissenschaft bisher nur indirekt ableiten ließ, haben Forscher an der ETH Zürich nun direkt empirisch nachweisen können: Körperliche Ermüdung löst Interaktionsprozesse im Gehirn aus, die bei Überbeanspruchung zur Drosselung der Leistungsfähigkeit oder zum gänzlichen Bewegungsabbruch führen. Aus eigener leidvoller Erfahrung wissen wir: Im Wettkampf lässt sich die Beanspruchung an einem Punkt nicht mehr aufrecht erhalten. Wir werden langsamer, oder...

VO2max – die maximale Sauerstoffaufnahme: Und wie werde ich jetzt schneller?

V

“Die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) kennzeichnet die kardiopulmonal-metabolische Kapazität des Organismus. Das bedeutet: Die VO2max bildet das Maß für Sauerstoffzufuhr (Atmung, Gasaustausch in der Lunge), Sauerstofftransport (Herz-Kreislaufsystem) und Sauerstoffverwertung (Muskelzelle) im Ausbelastungszustand des Organismus ab und gilt in der Leistungsphysiologie daher als Bruttokriterium der Ausdauerleistungsfähigkeit.  Mathematisch wird sie aus dem Produkt des maximalen...

Zwischenruf | Leistungsdaten Tour de France 2011

Z

Liebe Läuferinnen und Läufer, weil ich momentan keine Ruhe finde, um Euch mit einem neuen, informativen und eigenständigen Beitrag zu versorgen (zwei neue Artikel sind in Arbeit!), möchte ich heute zumindest eine Beitragsempfehlung formulieren. Die betrifft nicht das Thema “Laufen”, sondern den “Profi-Radsport”. Und zwar ganz aktuell bei die diesjährige Tour de France. Das dem Radsport immanente Dopingproblem einmal ausgeblendet: Es ist für jeden...

Die Themen auf Laufschritte