KategorieTrainingsplanung

80/20-Trainingsregel: 5 Tipps für die Gestaltung polarisierter Trainingssequenzen

8

Im Kosmos der Trainingstheorien gibt es immer wieder etwas zu entdecken. Ob im Ausdauerbereich oder im Kraftsport: in letzten 20 Jahren konnten wir dutzende Trainingsmethoden und Periodisierungsschemata kommen und auch wieder gehen sehen. Nur wenige hinterließen eine nachhaltige Wirkung in der Trainingswelt. Und das nicht, weil sie nicht wirksam wären, sondern auch weil die inhaltliche Unterschiedskraft zu anderen nicht stark genug ausgeprägt (den werbetauglichen Bezeichnungen gelang das...

Neustart 2018: In 5 Monaten zurück zur Hochform, zumindest zu einer Passablen!

N

Fürchtet Euch nicht, liebe Freunde des Ausdauersports: Das wird kein Beitrag zum Thema „Gute Vorsätze nehmen und grandios daran scheitern“. Ich möchte mit diesen Zeilen nur eine redaktionelle Ankündigung platzieren: Nach überstandener gesundheitlicher Misere und zurückgekehrtem „Kribbeln“ in den Beinen, starte ich – zwar etwas verspätet – in die nächste Ausdauersaison, in welcher ich vor allem ein Ziel verfolge: Wieder Läufer werden. Das ist weder ein SMARTES Ziel, noch erscheint...

6 Fehler bei der Trainingsplanung und wie Ihr sie vermeidet

6

Der Herbst ist bei uns Ausdauersportlern meistens die Zeit der sportlichen Ruhe und Erholung. Sobald es wieder in den Füßen zu jucken beginnt, kommen unweigerlich die Gedanken an die nächste Saison und die neuen sportlichen Herausforderungen. Für den Fall, dass auch ihr in den nächsten Tagen das analoge oder digitale Trainingstagebuch zückt, um die nächsten Trainingsblöcke zu planen, möchte ich Euch auf 6 typische Fehler bei der Trainingsplanung hinweisen, die sich leicht vermeiden lassen...

Leistungsreserve „Kraftfähigkeiten“: Nicht-lineares Krafttraining im Langstreckentraining erfolgreich einsetzen

L

Die langjährigen Leser dieser Seiten wissen, dass ich ein Verfechter der systematischen Einbindung von Krafttraining in die Trainingsplanung von Langstreckenläufern bin. Saubere Belastungsnormative und Trainingsperiodisierung vorausgesetzt, so ist dessen Wirkkraft auf die Leistungssteigerung, insbesondere der Laufökonomie, heute nicht mehr zu bestreiten. Insofern Krafttraining bei Langstreckenläufern (oder auch Radsportlern) zur praktischen Anwendung kommt, liegen die zeitlichen...

Train Low, Compete High, Win Easy!? – Wie sich durch praxistaugliche Ernährungsperiodisierung Leistungsverbesserungen erzielen lassen

T

Unter den sportwissenschaftlich orientierten Ernährungsexperten tobt seit etwa 5 Jahren eine hitzige Debatte darüber, ob Ausdauersportler langfristig besser von einer traditionell kohlenhydratreichen Ernährung profitieren, oder ob die Umstellung auf eine konsequente protein- und fettreiche Low-Carb-Ernährungspraxis zu bevorzugen sei. Der Disput ist unnötig, denn die Leistungssport-Praxis belegt zweierlei, erstens: Mittels gezielt eingesetzten Low-Carb-Phasen lässt sich die Mitochondrienbildung...

Das Prinzip der Progression: Mit einer einfachen Tabelle Fortschritte sichtbar machen und das Training klug aussteuern

D

Gute Trainingsplanung unterstützt maßgeblich das Erreichen sportlicher Ziele, Periodisierung als Trainingsprinzip ist unumstritten. Eine Komponente die dabei meiner Erfahrung nach oft vernachlässigt wird, ist das Dokumentieren, Auswerten und Steuern der Belastungsprogression innerhalb einer Trainingsphase. Die Folge: Leistungssprünge, -stagnation oder gar -einbußen werden nicht rechtzeitig erkannt, die Trainingssteuerung erfolgt wenig effizient. Im positiven Szenario bleiben Leistungspotenziale...

Die Themen auf Laufschritte